Versand Ihrer Bestellung ohne Mindestbestellwert
Bitte beachten: Versandhinweise für die Feiertage

Produkte gegen Zecken und Flöhe

Produkte gegen Zecken und Flöhe
Zeckenschutzmittel werden immer wichtiger, da Zecken mittlerweile fast flächendeckend auch gefährliche Krankheiten bzw. Krankheitserreger übertragen. Im Wesentlichen geht es um zwei Erreger, die durch Zecken übertragen werden. Der erste Erreger, der praktisch fast überall auftritt und für den daher keine Gefahrenzonen ausgewiesen werden können, ist der Erreger der Borreliose. Es handelt sich bei diesem Erreger um ein Bakterium namens Borrelia burgdorferi. Der zweite Erreger, der durch Zecken übertragen wird ist kein Bakterium sondern ein Virus. Die Krankheit, die durch diesen Virus ausgelöst wird ist die sogenannte Frühsommer-Meningo-Enzephalitis, meist als FSME bezeichnet.

Zeckenschutzmittel

Welche Mittel gegen Zecken eingesetzt werden sollen, hängt auch davon ab, wo welche Art von Naturerlebnis geplant ist. Wer eine lange Wanderung durch hohes Gras und Unterholz in einem Zecken-Risikogebiet unternimmt, sollte sich anders schützen, als jemand der eine kurze Radtour am Deich einer Norddeutschen Küste plant. Dies soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Gefahr, bei einem Zeckenstich mit Borreliose-Erregern infiziert zu werden, immer hoch ist, egal, ob in Norddeutschland oder im Bayerischen Wald. Denn nur für das FSME-Risiko gibt es Gebiete, in denen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion geringer ist als in anderen Gebieten.

Dennoch kann man abwägen, welche Mittel man für einen sicheren Zeckenschutz einsetzen möchte. Bei hohen Temperaturen und einer langen Wanderung ist es nicht jedermanns Sache, dichte, abschließende und an den Öffnungen eng anliegende Zeckenschutzkleidung zu tragen.

Wir bieten eine Vielzahl an Mitteln gegen Zecken in unserem Shop.
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 104 Artikeln)
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 104 Artikeln)
Produkte gegen Zecken und Flöhe2
Effektiver Zeckenschutz: Am besten mit professionellen Produkten

Vom frühen Frühjahr bis hin zum späten Herbst haben Zecken Saison. Die kleinen Spinnentiere halten sich vornehmlich in Gebüschen, Unterholz und Gräsern versteckt und können gefährliche Krankheiten übertragen – vor allem die Hirnhautentzündung FSME und die bakterielle Infektionskrankheit Borreliose. Daher ist Zeckenabwehr äußerst wichtig. Einige Hausmittel gegen Zecken sollen die Krabbeltiere abwehren. Am populärsten sind Kokos- sowie Schwarzkümmelöl und ätherische Öle. Deren Wirksamkeit ist allerdings umstritten.